Herzlich Willkommen im Wuppermann Bildungswerk

 

Sie möchten nicht einfach irgendeinen Job
sondern einen Top-Verdienst,
unbefristete Anstellung und interessante Perspektiven.

Alles möglich durch eine ...

Umschulung

mit IHK-Abschluss

in technischen Berufen

Wir starten in Kürze mit den Umschulungen in unserem Haus.
Eine vollständige Finanzierung der Qualifizierung seitens
der Agentur für Arbeit, des zuständigen Jobcenters
oder des Rentenversicherungsträgers ist möglich.
Sichern Sie sich noch einen der freien Plätze.
Vereinbaren Sie einen unverbindlichen Informationstermin bei uns.

Wuppermann Bildungswerk Leverkusen GmbH
Hemmelrather Weg 203, 51377 Leverkusen
Telefon: 0214 876100
E-Mail: info(at)wuppermann-bildungswerk.de
Ansprechpartner: Klaus Platz

Legen Sie jetzt den Grundstein für Ihre berufliche Zukunft in einem zukunftsorientiertem Berufsfeld. Folgende Umschulungen bieten wir Ihnen:

Die Umschulungen entsprechen den Richtlinien der nordrhein-westfälischen Industrie- und Handelskammern und sind gemäß AZAV zertifiziert.
 

Ausbildungsprogramm NRW

"Startchancen verbessern"

Am 1. Juni 2019 startete erneut das „Ausbildungsprogramm NRW“, welches künftig rund 1.000 zusätzliche Ausbildungsplätze jährlich bereitstellt. Mit dem aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds geförderten Programm wird die Ausbildungssituation für junge Menschen mit Startschwierigkeiten in benachteiligten Regionen Nordrhein-Westfalens verbessert. Teilnehmende Betriebe erhalten einen Zuschuss zur Ausbildungsvergütung.

Eckpunkte:
Ausbildungsverträge: Betriebe schließen reguläre Ausbildungsverträge mit den Jugendlichen ab.
Ausbildungsvergütung: Das MAGS bezuschusst durch ESF-Fördergelder in den ersten beiden Ausbildungsjahren (ab dem 1. September 2019) die Ausbildungsvergütung mit bis zu 400 € pro Monat.
Zusätzlichkeit: Die Ausbildungsplätze müssen zusätzlich sein.
Teilnehmergewinnung: Arbeitsagenturen und Jobcenter schlagen Bewerberinnen und Bewerber für einen Ausbildungsplatz vor. Die Besetzung erfolgt im Zusammenwirken mit Bildungsträger und Ausbildungsbetrieb.

Seit diesem Jahr ist auch eine Förderung bei Ausbildung in Teilzeit möglich.

Bei Interesse können Sie sich gerne mit unserem Haus in Verbindung setzen.

Telefon: 0214 87610-0
E-Mail: apnrw(at)wuppermann-bildungswerk.de

 

Potentialanalysen

"Stärken und Talente erkunden "

Auch im kommenden Schuljahr führt die Wuppermann Bildungswerk Leverkusen GmbH als langjähriger Kooperationspartner der Schulen in der Region Potenzialanalysen, Praxis-kursen und Berufsfelder-kundungen im Rahmen der NRW-Landesinitiative „Kein Abschluss ohne Anschluss (KAoA)“ durch.

Schülerinnen und Schüler der 8. Jahr-gangsstufe werden durch die Potential-analyseen angeregt, sich mit ihren ei-genen Stärken und Talenten auseinan-derzusetzen. Ziel ist, dass die Schüler-innen und Schüler unabhängig von geschlechtsspezifischen Rollenerwar-tungen ihre fachlichen, methodischen, sozialen und personalen Potenziale im Hinblick auf die Lebens- und Arbeits-welt besser kennenlernen. Zudem soll die Selbstreflexion gefördert werden.

In Kleingruppen zu je max. 4 Jugend-lichen durchlaufen die Schülerinnen und Schüler unterschiedlichste handlungsorientierte Aufgaben.

Weitere Informationen zu den Potentialanalysen erhalten Sie hier: https://www.mags.nrw/potenzialanalyse

   

Ausbildung 2019

"Azubis gesucht"

Zum 01.09.2019 suchen wir gemeinsam mit kooperierenden Unternehmen noch interessierte und motivierte Auszubildende:

•  Industriemechaniker/-in
•  Werkzeugmechaniker/-in
•  Zerspanungsmechaniker/-in
•  Maschinen- und Anlagenführer/-in
•  Fachkraft für Metalltechnik
•  Mechatroniker/-in

•  Elektroniker/-in Betriebstechnik
•  Kauffrau/-mann für Büromanagement
•  Industriekauffrau/-mann
•  Kauffrau/-mann im Einzelhandel

•  Verkäufer/-in

Bewerbungen sind zu richten an:

Wuppermann Bildungswerk Leverkusen GmbH
Hemmelrather Weg 203
51377 Leverkusen

oder per E-Mail an:

This e-mail address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it

 

Erfolg in Ausbildung und Umschulung

Alle bestehen ihre Prüfung

24 Auszubildende, die große Teile ihrer Berufsausbildung in Berufen der Metall- und Elektroindustrie im Bildungswerk absolvierten, haben ihre Abschlussprüfung vor der IHK bestanden. Nahezu alle wurden im Rahmen der Berufsausbildung im Verbund im Auftrag von Unternehmen der Region im Bildungswerk qualifiziert. Dazu Joachim Pfingst, Geschäftsführer des Bildungswerkes: „Natürlich sind wir stolz, dass wieder alle Auszubildenden ihre Abschlussprüfung erfolgreich abgelegt haben. Es zeigt eindrucksvoll, dass wir mit dem Instrument der Auftragsausbildung richtig liegen. Gerade kleine und mittlere Unternehmen, die nicht über die notwendigen eigenen Ausbildungsressourcen verfügen, werden hierdurch in die Lage versetzt, für ihren eigenen Fachkräftenachwuchs zu sorgen“.

Bereits seit 1986 bildet das Bildungswerk gemeinsam mit Unternehmen in der Region aus. Inzwischen gehören auch einige große Unternehmen, die das fachliche Know-How und die professionelle Ausstattung nutzen, zum Kundenkreis. Insgesamt befinden sich derzeit knapp 150 Auszubildende im Rahmen der Verbundausbildung im Bildungswerk.

Auch Umschulung dient zur Absicherung des Fachkräftebedarfs

Zu den Auszubildenden gesellen sich noch 70 Umschüler und Umschülerinnen, die derzeit ebenfalls im Wuppermann Bildungswerk in technischen Berufen ausgebildet werden und im Anschluss hervorragende Aussichten haben, einen adäquaten Arbeitsplatz zu erhalten. Klaus Platz, Leiter der technischen Qualifizierung meint hierzu bedauernd: „Schade, dass wir in dieser Prüfung keine Umschüler dabei hatten. Ich hatte zahlreiche Anfragen von Unternehmen nach Absolventen, die ich auf den Sommer vertrösten musste“.