Unternehmen > Qual. Fachkräfte > Personalgewinnung > Ausbildungsberufe > Metall > WM

Überblick über die Qualifizierungsmodule im Rahmen der Berufsausbildung zum Werkzeugmechaniker (Stanztechnik).
(Achtung: Aufgrund des Blockunterrichtes in der Berufsschule für Werkzeugmechaniker sind die Module im
Bildungswerk auf 5 Tage/Woche ausgelegt)

Bezeichnung Dauer
Grundlagen Metall 6 Wochen

Aufbaulehrgang Metall

(Fügen, Montage, Einstellung)

5 Wochen

Konventionelles Drehen & Fräsen

(Grundlagen), je 4 Wochen

6 Wochen

Praxisbezogene Projektarbeiten I

5 Wochen

CNC - Drehen und

CNC - Fräsen (Grundlagen)

3 Wochen

Steuerungstechnik

(Pneumatik/ E-Pneumatik)

2 Wochen

Steuerungstechnik

(Hydraulik/ E-Hydraulik)

1 Woche

Schweißtechnik Grundlagen

2 Wochen

Aufbaulehrgang Drehen/ Fräsen

4 Wochen

Praxisbezogene Projektarbeiten II

6 Wochen

Prüfungsvorbereitungen

Prüfung Teil I

6 Wochen

Prüfungsvorbereitungen

Prüfung Teil II

6 Wochen
Wochen Gesamt 52 Wochen


Optional sind folgende Module als sinnvolle Ergänzung als Zusatzqualifikation buchbar:

Grundlagen der

Elektrotechnik für WM

2 Wochen
Grundlagen EDV (EXCEL, Word) 2 Wochen

CNC- Drehen und

CNC- Fräsen (Aufbaulehrgang)

4 Wochen
Blecharbeiten (Abwicklungen) 2 Wochen